Wissenswertes


Aus der Feder und Gedanken unserer Blogger zum Gedankenaustausch.

I LOVE LEIPZIG

I LOVE LEIPZIG
13. März 2014, 13:14 Uhr,

Wer kennt Sie nicht, die „I love ***“ Communitys und Fanpages, welche in großer Anzahl in sozialen Netzwerken anzutreffen sind. Dabei wird kaum ein Thema ausgespart und fast zu jedem Schlagwort findet sich auch die passende „Herzseite“. Meist handelt es sich dabei um Initiativen einzelner Personen, Communitys Gleichgesinnter oder Fanpages, gegründet von regionalen Geschäftsinhabern, bzw. Personen, die einen neuen Weg such(t)en, um am Thema Interessierte zu erreichen. Nicht selten existieren weder ein Impressum der Seite, noch die passende Webpräsenz. Ob hier der Aufwand gescheut wird oder ein rein privates Interesse vorliegt, wer weiß? Was aber all diese Communitys auszeichnet, ist die hohe Anzahl an Fans/  Followern/ Abonnenten, ein Potential welches nur zu oft brachliegt bzw. selten aktiv in die Gestaltung eingebunden wird.

Wir möchten uns heute „I love Leipzig“ widmen, einem Projekt was vieles anders und besser machen möchte als bestehende Communitys. Wir besuchten das kleine Team in ihren Büroräumen und ließen uns von Trixi und Ihren Kolleginnen erklären, wer und was genau hinter der Idee steckt.

 Weiterlesen


Revolution 3D-Druck

Revolution 3D-Druck
24. Januar 2014, 09:45 Uhr,

Wer kennt aus Kindertagen nicht Pippi Langstrumpfs Motto: „Ich mache mir die Welt, widewide wie sie mir gefällt.“? Während Frau Lindgren dies eher im übertragenen Sinne meinte und ihre Romanfigur frei, unabhängig und ohne Erwachsenenregeln leben lässt, so kann man dies heutzutage getrost wörtlich nehmen.

Regelmäßig und in zunehmend kürzeren Abständen wird die technische Entwicklung der Menschheit von bahnbrechenden Erfindungen geprägt. Ob es sich um das Rad, die Dampfmaschine, Nutzung von Elektrizität, erste Telefone oder das Internet handelt, stets wirkten sich diese Neuerungen im globalen Maßstab aus und veränderten teils grundsätzlich komplette Lebensbereiche. Derartige Technologien kommen nicht nur in zunehmend kürzeren Abständen vor, sondern durchdringen auch immer schneller und intensiver den Alltag. Ein gutes Beispiel dafür ist das Smartphone (Wundert es noch jemanden, dass auch diese bald gedruckt werden?).

 Weiterlesen


1813 /1913 / 2013 – bei Lützows Jägern

1813 /1913 / 2013 – bei Lützows Jägern
29. Oktober 2013, 16:44 Uhr,

Nachdem sich letzte Woche Mathias dem Thema „200 Jahre Völkerschlacht“ eher allgemein genähert hatte, möchten wir diesmal die Hobbyisten selbst zu Wort kommen lassen. Warum lebt man Geschichte nach, verbringt mehrere Tage pro Jahr im Biwak und widmet einen Großteil seiner Freizeit dem Reenactment? Stellvertretend für tausende Leipziger Gäste und dutzende Vereine besuchten wir 2 sehr unterschiedliche oder doch gleiche Interessengemeinschaften.

 Weiterlesen


1813 /1913 / 2013 – Die Suche nach der angemessenen Erinnerungskultur

1813 /1913 / 2013 – Die Suche nach der angemessenen Erinnerungskultur
21. Oktober 2013, 14:43 Uhr,

Seit dem 16. Oktober liefen die Gedenktage zur Völkerschlacht. Am Sonntag trafen sich 6000 Hobbyisten zum “spielerischen Säbelrasseln” zwischen Markkleeberg und Wachau. Das sogenannte „Reenactment“, vom MDR zur Live-Ticker-Show im „Brennpunkt“-Stil gemacht, wurde in Leipzig von zahlreichen Diskussionsangeboten umrahmt. Wo wird wie was gedacht? Mathias Schulze hat sich umgehört.

 Weiterlesen


Social Media Monitoring 2.0

Social Media Monitoring 2.0
7. Juni 2013, 10:30 Uhr,

Wir stellen auf unserem Blog gern neue Ideen und Entwicklungen vor. Da wir selbst aktiv Social Media betreiben und auswerten, war es für uns höchst interessant zu sehen, dass eben zu diesem Thema spezialisierte Tools existieren. Nichts ist ärgerlicher, als am Interessenten/ Besucher/ Leser “vorbei” zu schreiben, sich zu verzetteln oder eben einfach nicht zu wissen, wie bestimmte Beiträge oder Postings, Tweets usw. auf- und wahrgenommen werden. Verschiedene Testläufe stellten uns zufrieden, bzw. brachten auch neuen Input für die Entwickler, die – wie könnte es anders sein- ständig an Ihrer Software optimieren. Als Pluspunkt sahen wir auch die regionale Nähe an, denn wann hat man schon einmal die Gelegenheit so hautnah dabei zu sein, den Programmierern sprichwörtlich über die Schultern zu schauen und teilweise Einfluss nehmen zu können?
Einen kleinen Einblick in die Entstehungsgeschichte, erstellt von Nicole, lest Ihr nachfolgend. Wer noch offene Fragen hat oder konkrete Beispiele sehen will, darf sich gern an die Entwickler selbst wenden, einen Service, den ich mir gern für viele andere Softwarelösungen, gerade von den “Großen” der Branche  wünschen würde.

 Weiterlesen


Aus aktuellem Anlass: …ist Schuld!

Aus aktuellem Anlass: …ist Schuld!
7. Februar 2013, 09:04 Uhr,

Natürlich weiß ich, dass man bereits veröffentlichte Artikel nicht nochmals bringen sollte. Den alten zu löschen oder mit neuem Datum künstlich aktuell zu halten, ist auch keine gute Lösung. Und ja, doppelter Content wird bestraft. Doch was soll man machen, wenn das, was man vor Monaten schrieb, immer noch aktuell ist, oder anders gesagt, es immer bleibt? Wenn man so oft denkt…schon wieder!

Im September 2011 hier erschienen, ist der Beitrag weit nach hinten gerutscht und wird sicher nur noch selten entdeckt. Zu Unrecht, wie ich finde. Wo ich den aktuellen Anlass sehe fragen Sie? Fast überall. Wirtschaftskrise, Bildungsmisere, verpatzte Familienpolitik, “Superwahljahr”; an Gelegenheiten, die Schuld woanders zu suchen, von sich zu weisen, mangelt es nicht. 
Daher nun viel Spaß beim lesen, nachdenken und kommentieren!

 Weiterlesen


Seitennavigation
Seite 1 von 512345